Subscribe Now

* You will receive the latest news and updates on your favorite celebrities!

Trendinge News

Allgemein, Gesundheit, Hygiene, Körper, Make Up, Tipps & Tricks

Stiftung Warentest warnt: So krass sind die Folgen von Lippenstiften! 

Stiftung Warentest warnt: So krass sind die Folgen von Lippenstiften!

Teilen ist heilung!

Willkommen auf der Seite »Schrittanleitungen.de«.
Vergiss nicht, unseren Youtube – Account » Schrittanleitungen « zu Abonnieren!
Um nichts zu verpassen und immer auf dem aktuellsten Stand zu sein ! Hier werden täglich aufregende Tipps & Tricks, Do-it-yourself Tutorials, Lifehacks, Beauty Tipps, sowie leckere Rezepte gepostet.

Stiftung Warentest warnt: So krass sind die Folgen von Lippenstiften!

 

 

Lippenstifte gelten seit jeher, als absolutes Make-up Finish bei Frauen. Doch wusstet ihr, dass euch diese unscheinbaren, in allen Farben erhältlichen Lippenstifte krank machen. Der Übeltäter der sich in die Lippenstifte reingeschmuggelt hat und als gefährlich gilt, heißt ‘Mineralöl’. Immer mehr Kosmetik-Hersteller benutzen diesen Schädling in ihren Produkten, da er ein wahrer Feuchtigkeitsspender sein soll. Doch auch weitere Schädlinge enthält der Lippenstift. So sind auch so genannte Paraffine enthalten. Diese mussten schon weitaus mehr Kritik einstecken, als das Mineralöl. Paraffin ist ein sogenannter Stoff, der die Poren der Haut verstopft und sie so beim atmen hindert.

Mineralöl trägt produktiv zum Krebsrisiko bei

Experten fanden jetzt heraus, dass die Benutzung von Lippenstiften noch viel schlimmere Gefahren mit sich bringen. Dass seine Bestandteile, die gesättigten (Mosh) und aromatischen (Moah) Kohlenwasserstoffe, zumindest besondere Aufmerksamkeit verdienen, war der Industrie offenbar schon klar, als die Diskussion um die Schadstoffe noch nicht öffentlich geführt wurde. Landen (Mosh) im Körper, wie bei abgeleckter Lippenpflege möglich, können sie in einigen Organen gespeichert werden. Die Ablagerungen führten im Tierversuch zu Knötchen in Leber und Lymphknoten, aus denen chronische Entzündungen entstehen können. (Moah) bewertete die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) bereits 2012 als potenziell erbgutverändernd und krebserregend.




Auf der nächsten Seite geht es weiter:

Teilen ist heilung!

Related posts



Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlasse einen kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *