Subscribe Now

* You will receive the latest news and updates on your favorite celebrities!

Trendinge News

Allgemein, Anleitungen, Do it yourself, Lifehacks, Lifestyle, Tipps & Tricks

Aus alt mach’ neu! So bringt ihr eure Küchengeräte ganz einfach auf Vordermann! 

Aus alt mach’ neu! So bringt ihr eure Küchengeräte ganz einfach auf Vordermann!

Teilen ist heilung!

Wenn Gegenstände starke Gebrauchsspuren aufweisen, dann spielen viele mit dem Gedanken, die jeweiligen Gerätschaften zu erneuern. Und genau das ist das Problem in Konsumgesellschaften wie unserer. Alle schmeißen Dinge viel zu schnell weg, wodurch unnötig viel Müll produziert und die Umwelt belastet wird. Deswegen zeigen wir euch einige Tipps und Tricks, mit denen ihr die verschiedensten Gegenstände wieder auf Vordermann bringen könnt, um sowohl die Umwelt, als auch euren Geldbeutel zu schonen.

Viel Spaß damit!

#1 Holztische

2

Auf Holztischen, die so naturbelassen wie möglich sind, sieht man leider jeden Kratzer und jeden Abdruck sofort. Manche mögen diese Art vom “Used Look” vielleicht ganz gerne, aber die meisten bevorzugen doch eher eine schöne, gleichmäßige und glatte Oberfläche. Ihr könnt den Gebrauchsspuren aber ganz einfach den Kampf ansagen. Alles, was ihr dafür braucht ist eine Mischung aus Öl und Essig, die ihr in die Oberfläche des Tisches einarbeitet. Wenn ihr das ganze danach noch einmal gut abwischt, sieht euer Tisch aus wie neu! Eine Alternative, die wir euch schon einmal vorgestellt haben, ist übrigens, Nüsse auf den betroffenen Stellen zu reiben, sodass auch hier Öl in die Tischplatte eingearbeitet wird.

#2 Handtücher

towel-860325_960_720

Nach einigen Waschvorgängen sind die wenigsten Handtücher noch so schön flauschig, wie kurz nach dem Kauf. Das müsst ihr aber nicht einfach so hinnehmen, denn es gibt verschiedene Varianten, um eure Handtücher wieder schön flauschig zu zaubern.

Ihr könnt zum Beispiel einfach ca. 4 EL Essig und etwas Natron in die Waschmaschine geben, wenn ihr viele Handtücher zusammen wascht. Durch den Essig werden die Handtücher wieder weicher und durch das Natron werden die Essiggerüche neutralisiert.

Wer etwas mehr Zeit hat, um sich mit seinen Handtüchern zu beschäftigen, der kämmt die Fasern der Handtücher vor der Wäsche zunächst einmal alle in eine Richtung. Beim Waschen gebt ihr dann noch einen Tennisball zu den Handtüchern, so erhaltet ihr ein optimales weiches und flauschiges Ergebnis.

Wenn möglich solltet ihr eure Handtücher übrigens draußen aufhängen, denn der Wind verleiht ihnen Frische und glättet die Handtücher zusätzlich, sodass ihr euch das Bügeln sparen könnt.

#3 Holzbretter

54

Wer sein Obst und Gemüse stets auf einem Holzbrett schneidet, der sollte das Brett auch regelmäßig reinigen, um Keimen den Kampf anzusagen. Grobe Reste sollten mit einem Messer abgekratzt werden, sodass die Oberfläche glatt ist und keine Essensreste mehr sichtbar sind. Nun gebt ihr Essigessenz auf das Holzbrett und lasst diese mindestens 10 Minuten einwirken. Mit einem sauberen Tuch wischt ihr das Brett dann so trocken, wie möglich. Um auch kleinste Bakterien zu erreichen, gebt ihr nun Wasserstoffperoxid auf euer Brett, das ihr ebenfalls ca. 10 Minuten einwirken lasst. Anschließend wird das Brett ordentlich abgewischt, bis die Oberfläche trocken ist. Danach kann man zur Holzpflege noch etwas Kokosöl auf das Brett geben und sorgfältig einziehen lassen.




Auf der nächsten Seite geht es weiter:

Teilen ist heilung!

Related posts



Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlasse einen kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *