Subscribe Now

* You will receive the latest news and updates on your favorite celebrities!

Trendinge News

Allgemein, Alltag Tipps, Anleitungen, Beauty, Beauty Anleitungen, Beauty Tipps, Gesundheit, Lifehacks, Lifestyle, Tipps & Tricks

Zack! SO wirst du deine Aknenarben ganz einfach los! #DIY 

Zack! SO wirst du deine Aknenarben ganz einfach los! #DIY

Teilen ist heilung!

shutterstock_309784868

Akne kann einem wirklich das Leben zur Hölle machen. Jahrelang wird man von auffälligem und schmerzhaftem Ausschlag geplagt, wird möglicherweise sogar darauf angesprochen und fühlt sich einfach überhaupt nicht wohl in seiner Haut. Vergeblich versucht man dagegen anzukämpfen und selbst viele Hautärzte finden einfach keine Lösung dafür.

Wenn man die Akne dann aber irgendwann endlich losgeworden ist, ist das Übel oft noch nicht wirklich vorbei, denn das ganze Gesicht ist überzogen mit Aknemalen und Narben von der vergangenen Hauterkrankung. Muss man das jetzt wirklich sein ganzes Leben lang ertragen? Es gibt teure Cremes und Öle, die versprechen, die Narben zu bekämpfen, aber es geht auch viel einfacher und deutlicher günstiger!

Deswegen zeigen wir euch heute, mit welchen tollen und wirksamen Hausmitteln eure Narben und eure ganze Krankheitsgeschichte Schnee von gestern ist. Das beste ist, dass ihr das meiste schon zu Hause habt, keine teuren Extras anschaffen müsst und die Anwendung super easy ist. Deswegen wünsche ich dir jetzt viel Spaß mit unseren Tipps und viel Erfolg beim Behandeln deiner Narben!

#1 Honig

honey-823614_960_720

Für unseren ersten Tipp braucht ihr nur Honig und eine Zitrone. Honig ist ein Naturprodukt und hat eine antiseptische Wirkung, die ihr euch zu Nutze machen könnt. Der Honig bringt durch seine heilende Wirkung den Feuchtigkeitshaushalt deiner Haut wieder ins Gleichgewicht und verhindert ein Austrocknen der betroffenen Stellen. Einfach etwas Honig und Zitronensaft verquirlen und damit das Gesicht wie gewohnt waschen.

Teilen ist heilung!

Related posts



Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlasse einen kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *