Subscribe Now

* You will receive the latest news and updates on your favorite celebrities!

Trendinge News

Anleitungen, Gesundheit, Körper, Tipps & Tricks, Wissenswertes

Was diese Fingermassage in nur 60 Sekunden pro Handgriff mit dir anstellt! 

Was diese Fingermassage in nur 60 Sekunden pro Handgriff mit dir anstellt!

Teilen ist heilung!

Willkommen auf der Seite »Schrittanleitungen.de«.
Vergiss nicht, unseren Youtube – Account » Schrittanleitungen « zu Abonnieren!
Um nichts zu verpassen und immer auf dem aktuellsten Stand zu sein ! Hier werden täglich aufregende Tipps & Tricks, Do it your self tutorials, Lifehacks, Beauty Tipps sowie leckere Rezepte gepostet.

shutterstock_435080632

Eine Fingermassage kann nicht nur dein Wohlbefinden fördern, sondern auch deine Gesundheit verbessern, indem durch Stimulation bestimmter Bereiche deiner Finger, Energiebahnen, die zu den jeweiligen Organen deines Körpers führen, aktiviert und damit Energiezentren, die sich am Ende dieser Bahnen befinden, reguliert werden. Nach der Methode des Jin Shin Jyutsu, gibt es 26 dieser Energiezentren im Körper, die durch Erregung die Funktionstätigkeit unserer Organe steigern sollen. Entscheidend für die Erregung der Energiezentren ist der Druck, mit dem der jeweilige Fingerbereich (es geht auch mit den Zehen) massiert wird, wobei jeder Finger mit einem anderen Organ verbunden sein soll (ähnlich der Akupunktur, Akupressur) . Also, widmen wir uns doch ein wenig dieser traditionellen Heilmethode aus der chinesischen Medizin, um unseren Körper zu stärken und die Gesundheit zu erhalten. Dazu genügen lediglich 60 Sekunden pro Handgriff. Entweder du lässt dich massieren oder machst es selber, denn es ist super einfach!

Wie funktioniert eine Fingermassage? Das Wichtigste in Kürze!

shutterstock_289808696

1. Schritt:
Beginne mit dem Daumen! Er ist direkt über eine Energiebahn dem Herzen zugeordnet und kann bei Stimulation eine erhöhte Herzfrequenz oder Kurzatmigkeit beseitigen. Dazu wird der Daumen behutsam gezogen und gerieben. Das treibt die Durchblutung an und der Bereich wird schön warm. Bei der Massage kannst du gerne ein Öl oder eine Handcreme benutzen, damit die Bewegungen gleitender und angenehmer sind.

shutterstock_171527381

2. Schritt:
Nun massierst du den Zeigefinger durch leichtes Ziehen und Reiben. Er soll mit Magen und Darm verbunden sein, so dass bei Stimulation Magenbeschwerden, Bauchschmerzen oder Obstipation behandelt werden können.

shutterstock_194001995

3. Schritt:
Der Mittelfinger ist dem Kreislaufsystem zugeordnet und kann durch dessen Massage Übelkeit, Schwindelanfälle sowie Schlaflosigkeit heilen bzw. mindern. Dazu wird wieder behutsam gezogen und gerieben.

shutterstock_103246319

Schritt 4 auf der nächsten Seite.

Teilen ist heilung!

Related posts



Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlasse einen kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *