Subscribe Now

* You will receive the latest news and updates on your favorite celebrities!

Trendinge News

Allgemein, Alltag Tipps, Gesundheit, Lifehacks, Lifestyle, Tipps & Tricks, Wissenswertes

Morgenmuffel aufgepasst: So bekommst du die Müdigkeit am Morgen erfolgreich in den Griff 

Morgenmuffel aufgepasst: So bekommst du die Müdigkeit am Morgen erfolgreich in den Griff

Teilen ist heilung!

shutterstock_159892769

Müdigkeit am Morgen hat viele Ursachen und muss nicht zwingend etwas Schlimmes sein. Viele Menschen fühlen sich nach dem Aufwachen am frühen Morgen müde und kraftlos. Müdigkeit ist eine ganz normale Reaktion des Organismus auf verschiedene Situationen des Alltags und kann durch körperliche Anstrengung, zu wenig Schlaf, Stresssituationen, Langeweile oder Defizite in der Ernährung hervorgerufen werden. Ist Müdigkeit jedoch ein Dauerzustand, solltest du dem auf den Grund gehen und ggf. einen Arzt aufsuchen. Wenn Symptome nämlich nicht behandelt werden, können sie zu einer chronischen Krankheit führen. Wir zeigen dir smarte Alltags-Tricks mit denen du fitter wirst und die Morgenmüdigkeit erfolgreich in den Griff bekommst.

Unsere Tipps gegen Müdigkeit am Morgen

Schlechte Angewohnheiten im Alltag, die uns oft wenig oder sogar gar nicht bewusst sind, gilt es zu ändern.

shutterstock_90789224

Du solltest…

– ausgeschlafen sein, denn genügend Schlaf ist das A und O, um erholt und konzentriert zu sein. Ideal sind sieben bis 8 Stunden. Bleib also am Besten nicht bis in die Puppen auf und lege das Handy weg.

– dich ausgewogen ernähren, damit dein Körper alle nötigen Nährstoffe aufnehmen kann. Wichtig ist die ausreichende Zufuhr von Ballaststoffen, Eiweiß und ungesättigten Fettsäuren (auch Omega-3-Fettsäuren)

– mindestens 1,5l Wasser oder ungesüßten Tee am Tag trinken, um den Flüssigkeitshaushalt und den Stoffwechsel im Körper zu regulieren.

– dich körperlich ausreichend betätigen. Treibe mindestens eine halbe Stunde Sport am Tag.

– dir ab und an eine Pause zwischendurch gönnen, um herunterzufahren. Vor allem in stressigen Situationen auf der Arbeit oder in der Uni tun dir kleine Pausen sicherlich gut.

– Rauchen, Alkohol- und Drogenexzesse vermeiden.

– regelmäßig zum Arzt gehen und dich auf eventuelle Defizite wie z. B. Eisenmangel, Anämie oder Diabetes untersuchen lassen.

– raffinierten/weißen Zucker meiden so gut es geht, denn dieser sorgt dafür, dass dein Blutzuckerspiegel rapide ansteigt und später genauso schnell wieder abstürzt.

Auf der nächsten Seite findest du Rezepte, die dich morgens fit machen.

Teilen ist heilung!

Related posts



Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlasse einen kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *