Subscribe Now

* You will receive the latest news and updates on your favorite celebrities!

Trendinge News

Allgemein, Anleitungen, Beauty, Lifestyle, Tipps & Tricks

Mascaratricks, die jede Frau kennen sollte! 

Mascaratricks, die jede Frau kennen sollte!

Teilen ist heilung!

Willkommen auf der Seite »Schrittanleitungen.de«. Hier werden täglich aufregende Tipps & Tricks, Do it your self tutorials, Beauty Tipps sowie geniale Rezepte gepostet. Vergiss nicht, unsere Facebook-Seite Schritt für Schritt Anleitungen zu liken, um keine neuen Beiträge zu verpassen!

eye-211610_960_720

Mascara. Viele benutzen sie jeden Tag, sie ist wohl eines der verbreitetsten Kosmetikprodukte und selbst Frauen, die eigentlich nicht unglaublich schminkbegeistert sind, greifen auf Wimperntusche zurück. Mit Mascara kann man tolle Effekte erzielen – wenn man sie richtig anwendet.

Und damit ihr das beste aus eurer Mascara rausholen und tolle Ergebnisse erzielen könnt, stellen wir euch heute einige Tipps und Tricks zum Thema Wimperntusche vor.

Viel Spaß!

1. Bewegung

Wenn man die Wimperntusche auf eine falsche Art und Weise auf seine Wimpern aufträgt, erzielt man oft ein Ergebnis, das man sich eigentlich so nicht gewünscht hätte. Vor allem Fliegenbeine sind ein weit verbreitetes Problem im Zusammenhang mit Wimperntusche. Damit ihr ein möglichst natürliches und gleichzeitig voluminöses Ergebnis erzielen könnt, kämmt ihr eure Wimpern am besten erst gut durch, vom Ansatz aus nach links bzw rechts. Und tragt erst danach die Mascara auf.

2. Phasen

Man sollte sich nicht direkt nach dem Aufstehen unzählige Schichten an Mascara auf die Wimpern klatschen, da die Wimpern dann verkleben und außerdem oft herunterbröckelt, sodass schwarze Schatten unter den Augen entstehen, die die meisten von uns nicht unbedingt produzieren möchten.

Damit das nicht passiert, empfehle ich euch, die Wimpern im Laufe des Tages ein paar mal nachzuschminken bzw. die Mascara aufzufrischen, genauso wie man es vom Lippenstift kennt.

Teilen ist heilung!

Related posts



Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlasse einen kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *