Subscribe Now

* You will receive the latest news and updates on your favorite celebrities!

Trendinge News

Diät/ Abnehmen, Ernährung, Gebäck, Gesundheit, Leckere Rezepte, Mittagsessen

Jeden Tag das gleiche zu Mittag? 6 schnelle und leckere Arten, das Essen vom Vortag wiederzuverwerten 

Jeden Tag das gleiche zu Mittag? 6 schnelle und leckere Arten, das Essen vom Vortag wiederzuverwerten

Teilen ist heilung!

Willkommen auf der Seite »Schrittanleitungen.de«.
Vergiss nicht, unseren Youtube – Account » Schrittanleitungen « zu Abonnieren!
Um nichts zu verpassen und immer auf dem aktuellsten Stand zu sein ! Hier werden täglich aufregende Tipps & Tricks, Do it your self tutorials, Lifehacks, Beauty Tipps sowie leckere Rezepte gepostet.

Die meisten von uns leben in Single-Haushalten, was es uns oftmals nicht leicht macht. Nicht nur, dass es viele Lebensmittel und Haushaltswaren nur in riesigen Packungen gibt (welche zudem auch noch günstiger sind), auch beim Essenkochen steht man häufig vor einem Problem. Nur eine Portion zu kochen ist meistens schier unmöglich, sodass man viel zu viel kocht und Tage braucht, bis man alles aufgebraucht hat. Das ist nicht nur langweilig und eintönig, unser Körper erhält so auch immer nur die gleichen Nährstoffe. Damit Ihr endlich etwas mehr Pepp in die Küche bekommt und euch nicht tagelang die gleiche Mahlzeit herunterzwingen müsst, haben wir heute ein paar nützliche Tipps, wie Ihr Essen vom Vortag ganz einfach zu neuen, leckeren Gerichten weiterverarbeiten könnt. Viel Spaß damit! 🙂

shutterstock_44010187

1. Omelette oder Tortilla
Das ist die wohl schnellste und einfachste Variante, Essen wiederzuverwerten. Falls Ihr nicht noch extra die Kartoffeln kochen müsst, wird euch dieses Gericht keine 5 Minuten kosten. Zudem passt zu Omelette oder Tortilla wirklich fast alles, ob Gemüse, Fisch, Meeresfrüchte, Fleisch oder Käse, mit dem Ei könnt Ihr eigentlich alles zusammen in die Pfanne hauen. Eier versorgen euch außerdem mit einer ordentlichen Portion Eiweiß, was das Omelette auch zu einem sehr guten Low-Carb-Gericht macht. Ihr könnt hier also auch abends ohne schlechtes Gewissen reinhauen.

shutterstock_370782383

2. (Kichererbsen-)Crêpes
Jeder liebt diese französische Köstlichkeit, die wir, ob süß oder herzhaft, mit allem füllen können, was wir mögen. Natürlich könnt Ihr auch ein herkömmliches Crêpe-Rezept benutzen, Kichererbsenmehl hat jedoch viel mehr Vorzüge. Es ist nicht nur gesund und glutenfrei, Ihr braucht zudem zur Herstellung der Crêpes weder Eier noch Milch, wodurch sie auch für Veganer geeignet sind. Vermischt einfach das Mehl mit so viel Wasser, dass es die Konsistenz eines Crêpe-Teiges hat und gebt etwas Salz und evtl. Kräuter dazu. Ein Rezept für vegane Kichererbsen-Crêpes findet ihr hier.

shutterstock_380490337

3. Frühlings- oder Sommerrollen
Statt die fettigen, kalorienreichen und ungesunden Tiefkühl-Frühlingsrollen in den Ofen zu schieben, könnt Ihr diese auch ganz einfach selbst machen. Traditionell sind die asiatischen Rollen zwar meist mit Karotten, Sojasprossen, Koriander, Sojasauce usw. gefüllt, aber im Zweifelsfall könnt Ihr mit den Essensresten ja auch eure ganz eigene Kreation erfinden. Alles was Ihr sonst noch braucht ist entweder Frühlingsrollenteig oder, für die Sommerrollen, Reispapier. Rezepte dazu findet Ihr hier und hier.

shutterstock_255730192

3 weitere einfache, schnelle und leckere Rezepte findet Ihr auf der nächsten Seite!

Teilen ist heilung!

Related posts



Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlasse einen kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *