Subscribe Now

* You will receive the latest news and updates on your favorite celebrities!

Trendinge News

Allgemein, Diät/ Abnehmen, Ernährung, Gesundheit, Körper, Lifestyle, Sport, Tipps & Tricks

Geheimtipp: Wenn du diese Lebensmittel NICHT mehr isst, nimmst du schneller ab! 

Geheimtipp: Wenn du diese Lebensmittel NICHT mehr isst, nimmst du schneller ab!

Teilen ist heilung!

Quelle: Shutterstock
 
Willkommen auf der Seite »Schrittanleitungen.de«.
Vergiss nicht, unseren Youtube – Account » Schrittanleitungen « zu Abonnieren! Um nichts zu verpassen und immer auf dem aktuellsten Stand zu sein! Hier werden täglich aufregende Tipps & Tricks, Do it your self tutorials, Lifehacks, Beauty Tipps sowie leckere Rezepte gepostet.

 
Selbst die intensivsten Trainingseinheiten werden kaum ihre Wirkung zeigen, wenn du zu den falschen Lebensmitteln greifst.
 
Das Fast Food und Soft Drinks nicht gerade zu einer schlanken Figur beitragen, sollte jedem bewusst sein. Andererseits: Auch gesunde Naturprodukte können ein Hindernis auf dem Weg zur Traumfigur sein. Bei folgenden Lebensmitteln solltest du Acht geben:
 
Nichts für sensible Naturen: Äpfel und Zwiebeln
 
Ebenso Äpfel können für Hüftgold sorgen. Vitamin C, Antioxidantien und Ballaststoffe machen sie essentiell für eine ausgewogene Ernährung, aber da sie sehr viel Fruchtzucker enthalten, blähen sie auf. Das Gleiche trifft auf Zwiebeln zu.
Tipp: Gekochte Äpfel bzw. angebratene Zwiebeln sind bekömmlicher.
 
Zu viel Wasser im Body: Salz schwemmt auf
 
Salz bindet das Wasser im Körper und hilft, unseren Flüssigkeitshaushalt zu regulieren. Aber zu viel davon schwemmt nicht nur auf, sondern geht auf Dauer an die Nieren.
Tipp: Nicht nur sparsamer salzen, sondern auch nicht so oft chinesisch oder mexikanisch essen gehen. Beide Landesküchen salzen stark.
 
Getränke mit Kohlensäure: Blasen blasen auf
 
Durch die Kohlensäure, trinkst du nicht nur Wasser, sondern auch viel Luft, was zu einem aufgeblähten Bauch führt.
 
 
Hier geht es zur nächsten Seite:

Teilen ist heilung!

Related posts



Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlasse einen kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *