Subscribe Now

* You will receive the latest news and updates on your favorite celebrities!

Trendinge News

Allgemein, Ernährung, Gesundheit, Hygiene, Körper, Wissenswertes

Ekliger Körpergeruch? Diese 8 Lebensmittel lassen dich so richtig stinken! 

Ekliger Körpergeruch? Diese 8 Lebensmittel lassen dich so richtig stinken!

Teilen ist heilung!

Willkommen auf der Seite »Schrittanleitungen.de«.
Vergiss nicht, unseren Youtube – Account » Schrittanleitungen « zu Abonnieren, um nichts zu verpassen und immer auf dem aktuellsten Stand zu sein! Hier werden täglich aufregende Tipps & Tricks, Do it your self-Tutorials, Lifehacks, Beauty Tipps sowie leckere Rezepte gepostet.

Die meisten von uns essen nicht nur, um satt zu werden, sondern aus Genuss. Wir lieben es, für Menschen, die uns etwas bedeuten, ein leckeres Abendessen zu kochen, oder in gute Restaurants zu gehen. Leider hinterlassen aber einige Gerichte nicht nur in unserer Erinnerung und auf den Hüften Spuren, denn unsere Ernährung hat auch massiven Einfluss auf unseren Körpergeruch.

Darum solltest du grade bei hohen Temperaturen auf folgende Lebensmittel verzichten:

1. Rotes Fleisch

In Studien wurde nachgewiesen, dass der Geruch von Fleischessern oft als unangenehmer empfunden wird als der von Vegetariern. Grund dafür ist meist rotes Fleisch, also Rindfleisch, Kalbfleisch, Schweinefleisch, Schaffleisch, Lammfleisch. Diese Fleischsorte ist nicht nur sehr ungesund und wenig sättigend, sie ist für den Körper auch sehr schwer zu verarbeiten. Bei der Veradauung strengt er sich so an, dass Schweiß austrit, in dem sich dann Bakterien ansiedeln, die einen intensiven, unangenehmen Geruch ausstrahlen.

2. Alkohol

Ist dir schonmal aufgefallen, dass der unangenehme Geruch einer durchzechten nacht auch dann noch bleibt, wenn man sich ausgiebig geduscht und die Zähne geputzt hat? Das liegt daran, dass bei der Absorption von Alkohol Essigsäure entsteht, die der Körper über die Poren freisetzt. Besser als eine Dusche hilft dagegen eiweißreiche Nahrung.

3. Kreuzblütler-Gemüse

Leider enthalten Gemüsesorten wie Kohl und Brokkoli nicht nur gesundes Kalium und Antioxidantien, sondern auch Schwefel. Dieses übelriechende chemische Element wird nach der Verdauung von Gemüsesorten aus der Familie der Kreuzblüter beim Schwitzen, Atmen und leider auch durch unschöne Blähungen freigesetzt.

Teilen ist heilung!

Related posts



Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlasse einen kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *