Subscribe Now

* You will receive the latest news and updates on your favorite celebrities!

Trendinge News

Aktivitäten, Alltag Tipps, Anleitungen, Do it yourself, Wissenswertes

Echt genial! So bastelst du dir für ein paar Euro dein eigenes Heimkino!!! 

Echt genial! So bastelst du dir für ein paar Euro dein eigenes Heimkino!!!

Teilen ist heilung!

Willkommen auf der Seite »Schrittanleitungen.de«.
Vergiss nicht, unseren Youtube – Account » Schrittanleitungen « zu Abonnieren!
Um nichts zu verpassen und immer auf dem aktuellsten Stand zu sein ! Hier werden täglich aufregende Tipps & Tricks, Do-it-yourself Tutorials, Lifehacks, Beauty Tipps, sowie leckere Rezepte gepostet.

Echt genial! So bastelst du dir für ein paar Euro dein eigenes Heimkino!!!

Wer hat bisher noch nie vor gehabt, seine Fotos oder Videos vom Smartphone aus in groß auszugeben, um sie zum Beispiel mehreren Freunden gleichzeitig vorführen zu können? Mit ein wenig Bastelfreude und Materialien im Wert von etwa einem Euro kann dieser Wunsch nun Realität werden. Lediglich die Bildqualität wird am Ende der Bastelaktion nicht dem HD-Standard entsprechen.

 

Das brauchst du:

· Karton / Schuhkarton

· Büroklammern

· Smartphone

· Lupe / Kameralinse

· Skalpell oder ein anderes, feines Messer

· Tesafilm / Tape

Schritt 1

Ein Schuhkarton oder ein anderweitiger, ähnlicher Karton eignet sich bestens für euren neuen Projektor. Sollten die Innenseiten des Kartons eine helle Farbe haben, so ist es empfehlenswert, sie entweder schwarz anzumalen oder sie mit schwarzem / dunklen Karton auszukleben, damit ihr die möglichst beste Bildqualität erreicht.Nachdem ihr euren Karton so ausgekleidet habt, müsst ihr das Loch für die Lupe an einer der kurzen Kartonseiten einzeichnen.

Schritt 2

Nun müsst ihr das soeben gezeichnete Loch mit dem Skalpell beziehungsweise Messer ausschneiden. Im Idealfall schneidet ihr genau auf der Linie. Solltet ihr zu viel Karton wegschneiden kann es nämlich sein, dass neben der Linse Licht in den Karton eindringt.Am gegenüberliegenden Ende der Box könnt ihr noch ein Loch für den Stromkabel eures Smartphones schneiden, wenn ihr möchtet. Das Laden des Handys während der Projektion ist jedoch nur dann praktabel, wenn sich die Ladebuchse an der rechten oder linken Seite eures Smartphones befindet.

Schritt 3

Nun müsst ihr die Lupe beziehungsweise die Linse in dem bereits geschnittenen Loch befestigen. Dies realisiert ihr am besten mit gut klebendem Tesa oder einer anderen Art Klebeband. Es sollte aber nicht über die Ränder der Lupe abstehen, da es andernfalls bei der Projektion des Bildes stören könnte. Ihr solltet wirklich sicher gehen, dass die Linse von dem Tape richtig festgehalten ist und weder wackelt noch sich einfach löst.Da manche Lupen Griffe haben kann es sein, dass ihr diesen vor dem Befestigen der Linse abmontieren müsst.

Schritt 4

Nun biegt ihr die Büroklammer so zurecht, dass sie als seine Art Ständer für euer Smartphone herhalten kann.Solltet ihr bereits eine Dockingstation oder einen ähnlichen Ständer für euer Smartphone besitzen, so müsst ihr ausprobieren, ob ihr ihn benutzen könnt.

Schritt 5

Damit die Projektion richtig herum angezeigt wird und nicht spiegelverkehrt ist, müsst ihr das komplette Bild einmal rotieren – spricht spiegeln. Wer ein iPhone besitzt, hat die entsprechende Funktion direkt mit an Board. Android-User können auf diese App https://play.google.com/store/apps/details?id=nl.fameit.rotate&hl=en zurück greifen.

Schritt 6

Um die Präsentation nun auch wirklich möglich zu machen, müsst ihr nur noch den richtigen Fokus finden. Dazu bewegt ihr euer Smartphone entweder näher zur Linse oder aber weiter von ihr weg.

Schritt 7

Um die Präsentation starten zu können solltet ihr das Display eures Handys nun auf die volle Helligkeit stellen, die Vorhänge zuziehen und das Licht ausschalten. Je dunkler der Raum und je heller das Display, desto heller und sichtbarer die Präsentation. Nun seid ihr bereit, die Präsentation zu starten. Spielt das Video ab oder lasst die Diashow laufen, schließt den Deckel eures Kartons und genießt die Performance.

Teilen ist heilung!

Related posts



Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlasse einen kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *