Subscribe Now

* You will receive the latest news and updates on your favorite celebrities!

Trendinge News

Allgemein, Beauty, Beauty Anleitungen, Haar Anleitungen, Lifehacks, Lifestyle, Tipps & Tricks

Dieses Pulver ist beim Duschen besonders gut für die Haare! 

Dieses Pulver ist beim Duschen besonders gut für die Haare!

Teilen ist heilung!


Willkommen auf der Seite »Schrittanleitungen.de«. Vergiss nicht, unseren Youtube – Account » Schrittanleitungen « zu Abonnieren! Um nichts zu verpassen und immer auf dem aktuellsten Stand zu sein! Hier werden täglich aufregende Tipps & Tricks, Do it your self tutorials, Lifehacks, Beauty Tipps sowie leckere Rezepte gepostet.
 


Jeder von uns hat so seine eigenen speziellen Anforderungen an sein Haarshampoo. Während der eine eher trockenes Haar hat, neigt es bei den anderen dazu schnell fettig zu werden. Die Auswahl ist riesig, die Preise sind auch meist nicht ohne. Wir könnten aber auch einfach unser eigenes Shampoo kreieren, abgestimmt auf unsere Haare, ganz so wie sie es benötigen. Schädliche Zusatzstoffe werden dabei außen vorgelassen. Wir haben im folgenden 10 Rezepte für euch, wie ihr zu schönen, gepflegten Haaren gelangt.

Ganz ohne Shampoo
Es muss noch nicht mal immer Shampoo sein. Es ist recht simpel, man benötigt nicht viel und es ist eine super Alternative zu den handelsüblichen Shampoos.

Benötigt wird:
1 Teelöffel Backpulver
Apfelessig
120ml Wasser
2 Behälter

Zunächst wird das Backpulver in einen Becher oder ein Glas gegeben. In ein weiteres Gefäß kommen ca. 120ml Apfelessig. Unter der Dusche wird dann das Gefäß mit Backpulver mit ca. 60ml Wasser gemischt. Das Erzeugnis daraus muss dann in die Haarwurzeln einmassiert werden. Jetzt lassen wir das ganze eine Minute lang einziehen. Nach dem es eingezogen ist, werden die Haare mit Wasser ausgespült. Der Apfelessig wird nun von einem Gefäß in das andere geschüttet, wo zuvor noch das Backpulver drinnen war. Dies führt dazu, dass das Haarwachstum stimuliert wird. Um die Haare herkömmlich zu waschen, haben wir weitere Anleitungen zu den verschiedenen Anforderungen.

Shampoo für normales Haar
Dieses Shampoo ist empfehlenswert bei pflegeleichten Haaren. Zudem bietet es eine optimale Bassis für Lieblingsdüfte.

Benötigt wird:
60ml destilliertes Wasser
60ml flüssige unparfümierte Kastilienseife
1/2 Teelöffel Jojobaöl
1 leere Flasche.

Die Zutaten werden nun alle miteinander vermischt und in die Flasche gefüllt. Zunächst wird es dünnflüssiger wirken als handelsübliche Shampoos, allerdings brauch man davon auch wesentlich weniger um die Haare gründlich zu waschen. Vor Benutzung ist es empfehlenswert das Shampoo noch einmal ordentlich durch zu schütteln.

Das Belebende Shampoo
Wer morgens dringend Energie tanken muss, sollte mal das folgende Shampoo ausprobieren. Es gibt richtig Energie und den Haaren zusätzlich einen “Boost”. Der Unterschied ist erstaunlich.

Benötigt wird:
60ml destilliertes Wasser
60ml flüssige Kastilienseife
2 Teelöffel Jojobaöl
jeweils 1 1/8 Teelöffel Pfefferminz- und Teembaumöl
1 leere Flasche.

Auch hier werden alle Zutaten mit vermischt. Besonders wichtig ist es, das Wasser zuletzt hinzuzugeben. Das Shampoo kann ganz normal verwendet werden und muss dann am Ende einfach nur gründlich ausgespült werden.

Verjüngungskur fürs Haar
Wenn ihr euch schon immer kraftvolles und gesundes Haar gewünscht habt, solltet ihr auf das folgende Shampoo mal ausprobieren.

Benötigt wird:
60ml destilliertes Wasser
60ml flüssige Kastilienseife(egal ob parfümiert oder nicht)
1/2 Teelöffel Jojoba- oder Traubenöl
3 Esslöffel Rosmarin
1 Esslöffel Zitronengras
2 Teelöffel Teebaumöl
1 Teelöffel ätherisches Vanilleöl
1 Tee-Ei

Zunächst bringt ihr das Wasser zum kochen. Dann gebt ihr das Rosmarin und das Zitronengras in einem Tee-Ei in das Wasser. Dies lasst ihr zunächst 20-30 Minuten ziehen. Sobald das Wasser abgekühlt ist, gehts munter weiter. Die übrigen Zutaten werden nun hinzugefügt. Eine kleine Menge könnt ihr täglich davon als Haarkur benutzen.

Das Feuchtigkeitsspendende Shampoo
Dieses Shampoo ist genau richtig für all jene, dessen Haare gerne schnell austrocknen.

Benötigt wird:
60ml destilliertes Wasser
60ml flüssige Kastilienseife mit deinem Lieblingsduft
60ml ALoe-Vera-Gel
1 Teelöffel Glycerin
1/4 Teelöffel Avocado- oder Jojobaöl
1 leere Flasche

Die Zutaten werden auch hier wieder gründlich gemischt und dann in die Flasche gegeben. Es ist zu empfehlen, das Shampoo vor Gebrauch zu schütteln und es dann ein paar Minuten einziehen zu lassen. Zum Schluss am besten mit kaltem Wasser ausspülen.

Das Anti-Schuppen Shampoo
Schuppen haben viele Menschen. Dabei hat dies nicht immer etwas mit Hygiene oder dem Alter zu tun. Schuppen entstammen nicht zu trockener Kopfhaut sondern durch eine verstärkte Ölproduktion in den Haaren. Dies kann unter anderem durch hormonelle Probleme, Stress oder anderen Krankheiten entstehen.

Benötigt wird:
60ml destilliertes Wasser
60ml flüssige Kastilienseife
1/2 Teelöffel Jojoba- oder Traubenöl
1 Teelöffel Apfelessig
3 Esslöffel Apfelsaft
6 fein gemahlene Nelkenblüten
1 Mixer

Wenn wir dies zubereiten wollen, brauchen wir zunächst einen Mixer. Alle Zutaten werden in ihn gegeben und auf geringer Stufe 30 Sekunden durchgemischt. Als nächstes solltest du dein Haar mit warmen Wasser ausspüllen. Solange die Haare noch feucht sind, könnt ihr die Mischung in euer Haar einmassieren. Nach kurzem einwirken, können die Haare erneut mit warmem Wasser ausgespült werden. Solltet ihr zuviel vorbereitet haben ist dies nicht weiter tragisch. Ihr könnt es noch drei weitere Tage im Kühlschrank aufbewahren. Einmal täglich die Kur und schnell wird eine Verringerung der Schuppenbildung deutlich werden.

Das Trockenshampoo
Im Winter oder wenn man grade auf Reisen ist, möchte man nicht unbedingt imt nassen Haaren raus gehen. Da bleibt als Alternative noch das Trockenshampoo.

Benötigt wird:
30g Haferflocken
1 Teelöffel zerriebene Lavendel
1 Teelöffel Backpulver
1 Mörser ( Alternativ ein Beutel und ein Nudelholz )

Die Zutaten werden zunächst zermahlen, entweder per Mörser, oder in einem Beutel mit einem Nudelholz. Das Erzeugnis wird jetzt so auf dem Kopf verteilt, dass das ganze Haar bedeckt ist. Dies wird jetzt fünf Minuten lang einmassiert bevor es heraus gebürstet werden darf.

Das Shampoo für geschädigtes Haar
Wenn ihr eurem strapaziertem Haar etwas Pflege zugute kommen lassen wollt, dann solltet ihr Kamille hinzuziehen! Es hat zusätzlich eine leicht aufhellende Auswirkung. Sollte genau dieser Effekt gewünscht sein, so könnt ihr diesen mit ein wenig Zitronensaft verstärken.

Benötigt wird:
240ml destilliertes Wasser
240ml flüssige Kastilienseife
6 Beutel Kamillentee
1 1/2 Esslöffel Glycerin
1 leere Flasche

Die Teebeutel werden zunächst in 250ml Wasser gebrüht. Nach bereits 20 Minuten können sie wieder entnommen worden. Im Anschluss kommen dann die Kastilienseife und das Glycerin hinzu. Die Mischung reagiert auf Wärme und Licht, daher ist es empfehlenswert, sie kühl und dunkel zu lagern.

Shampoo mit angenehmen Duft
Haare die gut Duften! Ein Traum! Das kann glaube ich jeder bestätigen. Solltest auch du der Meinung sein, solltest du folgendes Shampoo ausprobieren.

Benötigt wird:
60ml destilliertes Wasser
60ml flüssige Kastilienseife (mit oder ohne Duft)
2 Teelöffel Jojobaöl
10 Tropfen ätherisches Vanilleöl
10 Tropfen Kokosöl
1 leere Flasche

Die Zutaten werden alle ohne Vorbereitung zusammen gemischt. Vor der Anwendung ist es empfehlenswert den Behälter zu schütteln. Es wird ein Duft folgen, dem im Endeffekt niemand widerstehen kann.

Das Shampoo das dem Haar Glanz verleiht
Glänzende Haare lassen jemanden einfach gut aussehen. Es zeugt zudem von einer guter Gesundheit und zudem wirkt es belebender.

Benötigt wird:
60ml destilliertes Wasser
60ml flüssige Kastilienseife – Zitrone ist gut geeignet
2 Esslöffel getrocknete Rosmarin
2 Esslöffel Mandelöl
1/4 Teelöffel ätherisches Zitronenöl
1 leere Flasche

Zunächst wird das Wasser zum kochen gebracht. Nach und nach wird dann der Rosmarin dazu gegeben, solange bis ein angenehmer Durf in der Luft liegt.
Das Wasser wird dann von dem Rosmarin, mithilfe eines Sieb getrennt. Alle weiteren Zutaten können jetzt dazugegeben. Nun ist es besonders wichtig, gut umzurühren.

Teilen ist heilung!

Related posts



Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlasse einen kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *