Subscribe Now

* You will receive the latest news and updates on your favorite celebrities!

Trendinge News

Beauty, Beauty Tipps, Gesundheit

Du willst schöne Beine? Vermeide diese 6 häufigen Fehler! 

Du willst schöne Beine? Vermeide diese 6 häufigen Fehler!

Teilen ist heilung!

Willkommen auf der Seite »Schrittanleitungen.de«. Hier werden täglich aufregende Tipps & Tricks, Do it your self tutorials, Beauty Tipps sowie geniale Rezepte gepostet. Vergiss nicht, unsere Facebook-Seite Schritt für Schritt Anleitungen zu liken, um keine neuen Beiträge zu verpassen!

Auch wenn wir es anfangs oft nicht bemerken: Schlechte Gewohnheiten rächen sich früher oder später und können sowohl unsere Gesundheit als auch unsere Lebensqualität angreifen.

1

Unsere Beine tragen nicht nur unseren Körper, sondern gelten auch als eines der wichtigsten Merkmale weiblicher Schönheit.

Aus diesem Grund sind viele Frauen auf der Suche nach Möglichkeiten, um ihre äußere Erscheinung zu verbessern und auch im fortgeschrittenen Alter straffe, junge und schöne Beine zu haben.

Der wichtigste Schritt, um dies zu erreichen, ist regelmäßige sportliche Betätigung. Dabei sollten vor allen Dingen Übungen ausgeführt werden, die speziell darauf abzielen, die Beine zu trainieren und sie zu straffen.

Darüber hinaus sollten bei der Pflege der Beine, neben Massagen, auch die richtigen Kosmetikprodukte und Mittel zur Haarentfernung angewandt werden.

Auch wenn die Maßnahmen zur Pflege schöner Beinen in der Theorie sehr unkompliziert klingen, wird die Praxis oft dadurch erschwert, dass Frauen bestimmte Fehler begehen.

Wir haben 6 der größten Fehler, die ihr vermeiden solltet, um eure schönen und verführerischen Beine zu behalten, zusammengestellt:

1. Die Beine übereinander schlagen

2

Die Angewohnheit, die Beine übereinander zu schlagen, ist unter Frauen so sehr verbreitet, dass die meisten sie gar nicht mehr bemerken.

Auch wenn sie uns natürlich vorkommt, handelt es sich dabei um eine künstliche Bewegung, die sowohl den Rücken als auch die Beine belastet.

Zunächst einmal hemmt das Überkreuzen der Beine den Blutkreislauf, was zu einer Unterversorgung in der unteren Hälfte des Körpers führen kann.
Auch wenn anfangs keine Symptome auftreten, kann diese Gewohnheit auf lange Zeit zu Krampfadern und Besenreißern führen.

2. Den ganzen Tag sitzen

Unglücklicherweise verbringen die meisten Menschen den größten Teil ihrer Zeit im Sitzen und bewegen sich kaum.

Langes Sitzen kann sich negativ auf die Blutzirkulation auswirken. Es führt zu Wassereinlagerungen, Entzündungen, Schmerzen und Krampfadern.

Bei Frauen, die eine genetische Veranlagung für diese Art von Krankheiten haben, besteht ein erhöhtes Risiko dafür, dass langes Sitzen die Gesundheit schwer beeinträchtigt.

In diesem Fall ist es empfehlenswert, häufiger Sport zu treiben. Besonders empfehlenswert sind dabei Spazierengänge, Joggen oder einfache Dehnungsübungen.

3. Sehr enge Jeans tragen

3

Jeans kommen niemals aus der Mode und sind für die Mehrheit der Frauen ein fester Bestandteil ihrer Garderobe.

Mediziner raten aber davon ab, zu enge Jeans zu tragen, da diese eine angemessene Blutzirkulation verhindern und so die Ursache für Schmerzen und Entzündungen sein können.

Das schlimmste ist jedoch, dass man die Folgen auch mit bloßem Auge in Form von Zellulitis und Beschwerden wie Krampfadern erkennen kann.

4. Duschen mit heißem Wasser

Heiße Duschen sind herrlich. Sie helfen uns, Muskeln zu entspannen und können in stressigen Momenten Wunder wirken.

Das Problem ist aber, dass viele ihre Körper tagtäglich einer heißen Dusche aussetzen.

Dies kann die Straffheit der Haut abschwächen, was sich besonders an den Beinen und am Gesäß deutlich zeigt.

5. Eine unpassende Methode zur Haarentfernung verwenden

4

Leider gehören unsere Beine zu den Körperteilen, an denen ungewollte Körperhaare am beharrlichsten nachsprießen.

Je nach persönlichen Vorlieben und dem Hauttyp, gibt es die verschiedensten Arten der Haarentfernung.

Dennoch entscheiden sich manche Frauen für eine aggressive Methode, die Hautirritationen und andere ästhetische und medizinische Probleme hervorrufen kann.

Sollte die Haarentfernung mit Hilfe von Enthaarungscremes oder Wachs durchgeführt werden, empfiehlt es sich, die Haut vorher gründlich zu peelen.

Die Klingen eines Rasierers sollten mindestens nach jeder fünften Rasur gewechselt werden, da sie sonst Rost ansetzen und abstumpfen, was Hautirritationen hervorrufen kann.

6. Schnitte nicht beachten

Vor allem bei neuen Rasuren kann es leicht zu Schnittverletzungen kommen.

Da viele nicht wissen, dass auch von diesen kleinen Schnitten Narben zurückbleiben können, beachten sie diese nicht weiter.

Sollte so etwas passieren, empfiehlt es sich aber, sofort ein wenig Vitamin E aufzutragen. Es ist reich an Antioxidantien, hilft bei der Heilung verletzter Haut und reduziert die Narbenbildung.

Wenn du einen oder mehrere dieser Fehler begehst, solltest du schnell damit aufören, bevor sie sich auf die Schönheit deiner Beine auswirken.

Es kann sein, dass es noch so aussieht, als hätten sie keine Konsequenzen, aber früher oder später werden sie sich bemerkbar machen. Versprochen!

Teilen ist heilung!

Related posts



Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlasse einen kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *