Subscribe Now

* You will receive the latest news and updates on your favorite celebrities!

Trendinge News

Allgemein, Alltag Tipps, Ernährung, Gesundheit, Lifestyle, Wissenswertes

6 Öle, die gut für deine Gesundheit sind. 

6 Öle, die gut für deine Gesundheit sind.

Teilen ist heilung!

1461582043_Unbenannt_high
Foto: neurodermitisblog / Instagram

Willkommen auf der Seite »Schrittanleitungen.de«.
Vergiss nicht, unseren Youtube – Account » Schrittanleitungen « zu Abonnieren!
Um nichts zu verpassen und immer auf dem aktuellsten Stand zu sein ! Hier werden täglich aufregende Tipps & Tricks, Do it your self tutorials, Lifehacks, Beauty Tipps sowie leckere Rezepte gepostet.

Öl. Wenn man das Wort liest oder hört, denkt man automatisch an Fettmacher, von denen man am liebsten die Finger lässt. Was die meisten von uns nicht wissen, ist, dass es Pflanzenöle gibt, die deiner Gesundheit nicht schaden. Im Gegenteil. Sie können eine gesunde Bereicherung für unsere Ernährung sein.

Öl und Gesund in einem Satz geht nicht? Geht doch!
Wichtig ist einfach die Fettsäure, die in Ölen enthalten ist. Es gibt zwei verschiedene Arten von Fettsäuern – die gesättigten und die ungesättigten. Fleisch, Käse und Käse, sind tierische Produkte und gehören zu den gesättigten Fettsäuren. Davon essen wir genug (sofern wir keine Vegetarier sind), um zirka 1/3 unserer täglichen Fetteinnahme zu decken. Bleiben also noch 2/3 für die ungesättigten Fettsäuren, die in guten Pflanzenölen steckt.
Gute Öle sind auch reich an Vitaminen. Das Blöde ist nur, dass diese keine Hitze “überleben”. Das heißt: Nicht kochen oder braten, sonst gehen die wertvollen Vitamine verloren. Auch ist die Zusammensetzung von Omega Fettsäuren wichtig. Omega 6 nehmen wir schon zu viel zu uns, Omega 3 hingegen kommt zu kurz. Praktisch also, dass Letztere reichlich in Pflanzenölen enthalten ist.

O i l : hochwertige Pflanzenöle 💚 meine täglichen Begleiter. Endlich #wochenende 🤗 ______________________________________________ #Leinöl #omega3 #entzündungshemmend #antiinflammatory . Leinöl sollte mit seinen vielseitigen, gesunden Eigenschaften besonders bei #morbuscrohn ( #crohnsdisease ) #colitis #colitisulcerosa ( #ulcerativecolitis ) regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. Ich mische es mir gerne in Salate oder träufle es versteckt in Smoothies zum Beispiel. ______________________________________________ #Kokosöl ist eine besonders gesunde Alternative zum Backen und Braten. ______________________________________________Maiskeimöl ist ein Vitamin E Lieferant schlechthin. Es enthält also viele #antoixidantien , welche sehr entscheidend für einen gesunden Körper sind ( Fortsetzung folgt ;-). ______________________________________________Wie auch die oben genannten Öle stärkt Walnussöl beim regelmäßigen Verzehren das #immunsystem, sollte aber wie Leinöl und Maiskeimöl nur kalt genossen werden. Die wertvollen Inhaltsstoffe gehen beim erhitzen verloren und das wäre ja sehr schade drum. ______________________________________________#health #oil #biological #love

A post shared by ANNA & APPLES (@annaandapples) on

1. Hanföl
Hanföl. Was man als erstes mit dem Wort in Verbindung bringt ist klar: Cannabis. Aber keine Sorge: In diesem Pflanzenöl, das reich an Omega 3 ist, ist KEIN THC enthalten. Vom Öl wird man dementsprechend auch nicht high. Hanföl riecht krautig und aromatisch, besitzt einen grün-nussigen Geruch und enthält verschiedene Formen von Vitamin E. Leider bekommt man dieses Öl nicht im jeden Supermarkt. Reformhäuser oder Online Shopping, machen es trotzdem möglich.

2. Rapsöl
Rapsöl hat einen hohen Vitamin A Gehalt. Der neutrale Geschmack macht ihn besonders toll für kalte Speisen. Das gute Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6-Fettsäuren spricht auch für das Öl. Und wie jedes andere Öl eignet sich Rapsöl auch zum Anbraten von Fisch oder Fleisch.
https://www.instagram.com/p/BB8veGEIVeW/?tagged=raps%C3%B6l

Teilen ist heilung!

Related posts



Wie findest du diesen Beitrag? Hinterlasse einen kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *